Boersennotruf.de Logo NEU:
Geheime Aktien-Strategie!!
Home | Sitemap | Kontakt | Impressum    
Grundbegriffe
Anlagetipps
Charttechnik
Firmen-Kennzahlen
Fonds-Grundlagen
Anleihen-Grundlagen
Trading-Beispiel
Analystensprache
Trader-Slang
Indizes
Optionsscheine
Anlegerschutz
Steuertipps
Lexika, Grundlagen
Der Typtest
Börsenquiz
Aktienkurse
Analysen, Musterdepots
Charts
Fonds
Neuemissionen, Splits
Foren, Chats
Ad hocs, News
Online-Broker
Watchlisten, Depots
Börsen-Programme
Finanz-Zeitschriften
Börsenbriefe
Finanz-Linklisten
PDA Finanzseiten
PDA Börsen-Programme
Börsen-Kreuzworträtsel
Witzige Boardbeiträge
Sprüche, Weisheiten
Börsenwitze, Cartoons
Online Börsen-Games

 
 
 
Die Grundlagen des Daytrading     1  -  2  -  3  -  4  -  5

Teil 2 - Voraussetzungen zum Daytrading

Ohne die entsprechende Ausrüstung und die richtigen Informationen fahren Sie von Anfang an auf der Verliererstraße. Hier erhalten Sie Infos über:


Technische Ausstattung

Die technische Austattung zum Daytrading wird i.d.R. vom Broker für die entsprechende Handelsplattform vorgegeben. Es werden sowohl browserbasierte Systeme als auch eigene Tradingprogamme angeboten. Diese Info finden Sie meist auf der Homepage des Brokers.

Als Hardwarevoraussetzung sind oft aktuelle Pentium PCs mit ISDN Anbindung bereits ausreichend. Zu Ihrem eigenen Interesse sollten Sie auf hochwertige Komponenten setzen, da Systemausfälle teuer werden können. Auch die Systemabsicherung durch Datenbackup und unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) sollten Sie nicht vernachlässigen.

Das Gleiche gilt natürlich auch für den Internetprovider. Dieser muss Ihnen eine stabile und schnelle Internetverbindung gewährleisten, da plötzlich auftretende Verbindungsabbrüche hohe Verluste bedeuten können.

Gute Infos zum Thema finden Sie bei Day-Trading.de unter "Einsteiger -Ausrüstung".

[ Seitenanfang ]

Datenlieferanten

Professionelle Datenlieferanten stellen Ihnen gegen Gebühr umfangreiche Analysetools und Profi-Charts zur Verfügung, mit denen Sie Kauf- und Verkaufssignale ermitteln können.
Professionelle Datenlieferanten sind z.B. bis AG oder Tenfore.

Zum erfolgreichen Daytrading brauchen Sie Zugriff auf Realtime-Kurse und Einblick in die Markttiefe. Auch diese Informationen bekommen Sie von Datenlieferanten.

Über Level II erhalten Sie Einblick in die Markttiefe, d.h. im Level II Fenster sehen Sie die aktuellen Order der Marktteilnehmer, die eine bestimmte Aktie kaufen (Bid) oder verkaufen (Ask) wollen. Der Level II ist ein wichtiges Instrument für Daytrader und ist auch bei Direct Access Brokern erhältlich.

Markttiefe: Klicken für Originalgröße Level II Markttiefe am Beispiel von
Interactive Brokers.
(Bild klicken für Originalansicht).

Eine gutes Beispiel zu Level II gibt's bei Day-trading.de unter:
www.day-trading.de/L2/Level2.html

Tipp:
Eine kostenlosen Einblick in die Marktiefe erhalten Sie bei Dexia. Dexia erlaubt Markttiefe 5, d.h. den Einblick in die in die 5 besten  Kauf- und  Verkaufslimite inkl. des zugehörigen Volumens für ein gewähltes Wertpapier, allerdings mit einigen Minuten Zeitverzögerung

[ Seitenanfang ]

Direct Access Broker

Zum profesionellen Daytrading empfiehlt sich ein Online-Broker, der ihnen eine Direct-Access Handelsplattform zur Verfügung stellt. Dieser sog. Direct Access Broker unterscheidet sich wesentlich von einem herkömmlichen Online-Broker.

Beim herkömmlichen Online-Broking handelt es sich um die elektronische Übermittlung einer Order an einen Makler oder Market Maker. Dieser nimmt die Order entgegen und platziert Sie im Markt. Nachteile sind dabei die Maklergebühren, die mangelnde Transparenz und vor allem die zeitliche Verzögerung. Herkömmliche Online-Broker sind daher für professionelles Daytrading eher ungeeignet.

Mit Direct Access sind Sie dagegen Trader und zugleich Ihr eigener Broker. Sie können selbständig Ihre Order in den Markt platzieren und gegebenenfalls blitzschnell stornieren.

Direct Access Broker bieten ihren Kunden professionelle Handelsplattformen, die sekundenschnelles Handeln und die volle Eigenkontrolle über die Orderausführung ermöglichen. Manche Broker verlangen neben den Gebühren für einen Round-Turn (Kauf und anschließender Verkauf eines Wertpapiers), zusätzlich eine monatliche Miete für die Nutzung der Handelsplattform.

Trading Plattform: Klicken für Originalgröße Real-Time Handelsplattform bei Daytrade Austria.
(Bild klicken für Originalansicht).

Profi-Handelsplattformen finden Sie u.a. bei Daytrade Austria und Interactive Brokers.

Tipp: Nutzen Sie eine Testphase
Sie sollten Anfangs nicht gleich traden, sondern das Traden simulieren. Manche Broker bieten Ihren Kunden die Möglichkeit, kostenlos mit der angebotenen Handelsplattform für eine bestimmte Zeit zu üben. Sie können sich nach der Anmeldung die komplette Handelssoftware aus dem Internet herunterladen.

Je nach verwendeter Technologie handeln Sie mit verzögerten Kursen oder mit Kursen von einem vorhergehenden Handelstag. Einige Broker bieten auch eine vollwertige Tradingplattform zur Simulation mit Echtzeitdaten gegen Gebühr an. Das Ziel in der Testphase sollte die sichere Beherrschung der Handelsplattform sein.

[ Seitenanfang ]

Links zum Thema:

  • Day-trading.de:   www.day-trading.de
    Viele Infos zu Ausrüstung, Brokerwahl, Level II und mehr.

  • Daytradebroker-Test.de:   www.daytradebroker-test.de
    Die wichtigsten Futures-Broker im Vergleich.

  • Datenlieferant bis AG:   www.bis.de
    Bietet automatisch aktualisierte Realtimekurse und Analysetools.

  • Datenlieferant Tenfore:   www.tenfore.de
    Bietet Datenanalyse, Echtzeit Kursangaben und Finanzinformationen.

  • Broker Daytrade Austria:   www.daytradeaustria.com
    Bietet Vorträge und Seminare, die den Umgang mit der Software erläutern.

  • Broker Interactive Brokers:   www.interactivebrokers.de
    Trading-Hilfen finden Sie im gut besuchten deutschsprachiges Forum des Onlinebroker

  • PFG Daytrading Simulation:   www.pfgbest.com/simulated_trading/index.asp
    Ermöglicht "Simulated-Trading" mit einem Virtuellen $50 000" Test Account (englisch).

[ Seitenanfang ]


Die Grundlagen des Daytrading     1  -  2  -  3  -  4  -  5
Seite drucken PDA freundliche Version

Grundlagen des Daytrading
 »      Startseite
 »  1. Einführung
 »  2. Voraussetzungen
 »  3. Handelsstrategien
 »  4. Varianten
 »  5. Index Future - DAX

Kurse, Kurse, Kurse...
» Kurse über Internet
» Kurse über SMS, WAP, Pager
» Kurse über PDA, i-modeTM
» Kurse über Videotext
» Kurse über Ansagedienste
» Kurse über Pager

Boersennotruf Umfrage
Die "Heuschrecken"-Diskussion:
Spielt die Moral bei Ihrem Aktienkauf eine Rolle?
Nein, nur die Rendite zählt
Entscheide ich im Einzelfall
Abzocker AGs sind generell tabu
© Copyright 2000 FTLS

Aktuelle Themen
» 12-00 Börsenpsychologie ...
» 02-01 Der sichere Aktientipp
» 03-01 Die Muppets Show ...
» 05-01 Schnelles Geld ...
» 06-01 Chefetagen-Geschäfte ...
» 10-01 Ausschlusskandidaten ...
» 01-02 Die Börsenformel ...
» 05-02 Aktiendepot im Urlaub ...
» 06-02 Russische Aktien ...
» 07-02 Der FussballWM-Chart
» 08-02 Wirtschaftkrise ...
» 10-02 Online Börsen-TV ...
» 11-02 Festgeld ...
» 01-03 Gold als Wertanlage ...
» 02-03 TecDax und Co. ...
» 05-03 Die Value-Strategie ...
» 08-03 Steuerfahndung ...
» 10-03 Hedge-Fonds ...
» 01-04 Der Ombudsmann ...
» 03-04 Spekulationssteuer ...
» 08-04 Währungsschwankungen
» 06-05 Squeeze-out ...
» 03-06 Inflationsanleihe ...

Börsen-Kreuzworträtsel
Einzigartig im Netz - Kreuzwort-
rätsel mit Börsenbegriffen. Direkt am Bildschirm oder zum Aus-
drucken. Unbedingt probieren !

Machen Sie das Börsenquiz
Testen Sie Ihr Wissen. Das Quiz gibt's für Einsteiger und Fortge-
schrittene, macht Spass und ist lehrreich. Also los gehts ...

Der Börsennotruf-Typtest
Ein sicherer Rentenfond oder doch ein riskanter Options-
schein? Im Typtest erfahren Sie, welcher Anlagetyp Sie sind.

PDA, WAP und i-mode TM
Boersennotruf Mobil:
 » wap.boersennotruf.de  » pda.boersennotruf.de
 » imode.boersennotruf.de
Details gibt's im Bereich Mobil.

© www.boersennotruf.de | 12/2002 | Home | Sitemap | Kontakt | Impressum | Top